Verkehrsverein Everswinkel e.V.

Verkehrsverein Everswinkel e.V.

Der freundliche Winkel im Münsterland
StartTermineFreizeitUrlaub
Feldweg

Pauschalangebot

Im Sattel mit der Seele baumeln

1. Tag Anreise nach Everswinkel

Eine kleine Spazierfahrt werden Sie sicher schon unternehmen, schließlich wollen Sie unser Vitusdorf doch kennen lernen. Der Tourenvorschlag Ihres Gastgebers führt Sie zum Vitusbad, unserem weit bekannten Freizeitbad mit vielen Attraktionen. Ihr Badezeug sollten Sie also auch bei sich haben – wohl fühlen werden Sie sich bestimmt! Falls Sie aber lieber in der Sauna entspannen möchten, bietet Ihnen unser Vitus-Saunadorf die Gelegenheit dazu. Genießen Sie die Ruhe in den unterschiedlichsten Saunen und dem schönen Ambiente des Außengeländes, im Pool oder dem Sandstrand. Zusätzlich können Sie sich noch durch eine Massage oder eine Kosmetikbehandlung verwöhnen lassen.

2. Tag

Auf Ihre erste Tagestour werden Sie sich freuen. Nach dem Frühstück soll es auch gleich losgehen. Aus Everswinkel heraus Richtung Telgte. Sehenswert dort: Heimathaus, Gnadenkapelle, St. Clemens Kirche – der Telgter „Dreiklang“ genannt. Über den „Friedensweg“ nach Haus Langen (ehemalige Ritterburg) bei Westbevern, weiter zum Wasserschloss Lohburg bei Ostbevern, durch das Golddorf Einen an der Ems, zur „Steenkämpe“, einem renaturierten Ems-Altarm. Hier können Sie einen kleinen Spaziergang machen, bevor Sie wieder über Gutshof Tyrell, mit seiner alten Wassermühle zurück nach Everswinkel fahren. Tourenlänge: ca. 57 km

3. Tag

Von Everswinkel aus geht es durch die Große Heide und über den Alten Münsterweg nach Warendorf. Eine sehenswerte Stadt! Nachmittags dann weiter nach Sassenberg. Haus Schücking, zum Feldmarksee, und Doppelschlossanlage Harkotten, im Ortsteil Füchtorf. Über Kloster Vinnenberg ( mit seinem schönen Biergarten), Milte und Einen fahren Sie zurück nach Everswinkel. Tourenlänge ca. 69 km

4. Tag

Münster. (mit Gelegenheit zum Bummeln) Die Metropole ist Everswinkels Nachbar im Westen – und voller Sehenswürdigkeiten. Auf dem Rückweg fahren Sie an der Werse, Richtung Wolbeck wo Sie nicht die Gelegenheit verpassen sollten, den Drostenhof in Wolbeck im Schlossgarten von außen zu besichtigen (im Privatbesitz). Tourenlänge: ca. 48 km

5. Tag

Die Tour führt Sie nach Freckenhorst, weiter über den Römerweg nach Westkirchen zum Haus Diek, das von dem größten westfälischen Architekten des 18. Jahrhunderts, J.C. von Schlaun, erbaut wurde. Auf stillen Nebenwegen geht es nach Ostenfelde zum Wasserschloss Haus Vornholz, in dessen Mauern sich das größte Kavallerie-Museum Deutschlands präsentiert. Genießen Sie die typisch münsterländische Landschaft und radeln nach Ennigerloh . Dort laden gemütliche Gaststätten zum Verweilen ein. Entlang dem Höhenweg vorbei am Finkenberg, der höchsten Erhebung des Tieflandkreises Warendorf, geht es durch Hoetmar zurück nach Everswinkel. Tourenlänge ca. 65 km

6. Tag

Heute fahren Sie nach Enniger. Von dort aus geht es weiter nach Vorhelm zum Haus Vorhelm, weiter nach Beckum. Nach einer Besichtigung des Zementmuseums fahren Sie in Richtung Ahlen. Hier gönnen Sie sich eine kleine Pause im Museumskaffee oder besuchen Sie die Wechselausstellungen im Kunstmuseum. Bevor Sie Everswinkel erreichen, machen Sie doch noch einen kleinen Abstecher ins Kutschenmuseum in Sendenhorst. Tourenlänge ca. 65 km.

7. Tag

Eine Woche vergeht doch schnell, werden Sie beim letzten Frühstück in Everswinkel sicher denken. Bevor Sie abreisen, genießen Sie noch einen kleinen (oder auch größeren) Rundgang zu den Sehenswürdig Ihres Urlaubsortes oder tauchen Sie ein in die Vergangenheit und Geschichte des Mähens und Dreschens von Getreide. Und dann: Gute Reise! Kommen Sie bald wieder nach Everswinkel, dem freundlichen Winkel im Münsterland

Eingeschlossene Leistungen

Reisepreis pro Person ab 250,- € Zahlungsbedingungen

Sie bringen Ihr eigenes Fahrrad mit oder Sie leihen sich eins bei uns.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!